Wie sollten Thumbnails für YouTube aussehen?

Wie sollten Thumbnails für YouTube aussehen?

24. Juli 2017 0 Von LohasbrandTV

In folgenden Artikel möchte ich einmal auf das Thumbnail in YouTube Videos eingehen und dir nützliche Tipps geben, wie du sie gestallten kannst um mehr Zuschauer auf dein Videos zu locken.

Das Thumbnails und Titel sind normalerweise das Erste, was ein Zuschauer zu sehen bekommt, wenn er YouTube durchstöbert. Zusammen sollen sie das Interesse für dein Video steigern und gleichzeitig einen Einblick gehen, was in deinem Video zu sehen sein wird. Gute Thumbnails haben dabei direkt Einfluss darauf, wie lange dein YouTube Video geschaut wird. Denn der Zuschauer geht auf Grund des Vorschaubildest mit einer gewissen Grundhaltung an die Sache heran.

Interessante Thumbnails die passend zum Inhalt gestaltet sind, können dafür sorgen das der Zuschauer sich das Video länger anschaut. Wenn das Thumbnail allerdings nicht hält, was es verspricht, brechen Zuschauer die Wiedergabe oftmals schnell wieder ab. Dies kann dann durchaus dazu führen, dass dein Video schwerer Aufzufinden ist. Denn je weniger die Leute von deinen Video anschauen, umso schlechter wertet YouTube dieses. Sollten die Zuschauer jedoch gewöhnlich recht lange auf deinen Videos aufhalten, werden deine Inhalte häufiger präsentiert.

Das Bild sollte in der Regel eine Auflösung von 1280×720 besitzen. Also am besten ein Seitenverhältnis von 16:9, da bei YouTube-Playern und –Vorschauen, dieses Format am häufigsten verwendet wird. Das Thumbnail sollte dabei Bildformaten wie JPG, GIF, BMP oder PNG bestehen. Eine Maximale Dateigröße von 2 MB darfst du dabei jedoch nicht überschreiten, weil du sonst das Bild nicht hochladen kannst.

Zu Abschluss des Artikels, wollen wir noch einmal auf das Thema Werbefreundliche Thumbnails eingehen. Also Titelbilder, die dir Monetarisierung ermöglichen. Also genau diese Thumbnails wie sie zum Beispiel eine Bibi benutzt. Was sich zunächst einmal Leicht anhört, ist letztlich gar nicht so einfach!

Denn Thumbnails sollen ja den Inhalt richtig darstellen und potenzielle Zuschauer ansprechen. Du musst dir aber auch überlegen, ob Unternehmen eine bestimmte Marke präsentieren möchten, wenn du oft nicht jugendfreie Thumbnails auf deiner Seite verwendest. Katja K. zum Beispiel ist dafür ein gutes Beispiel. Denn sexuell anzügliche Thumbnails können dazu führen, dass potenzielle Kunden Inhalte von einer bestimmten Kampagne auf Grund solcher Vorschaubilder ausschließen.

Es ist also letztlich sehr Wichtig, wie du dich auf deinen Kanal und deinen Videos präsentierst und entweder qualitativ hochwertige Inhalte in deinen Thumbnails zeigst, sie Anzüglich gestaltest oder voll auf Clickbait setzt. Letzteres werde ich noch einmal in einen gesonderten Artikel erklären.

Du suchst nach weiteren spannenden Artikel zu YouTube?
Diese findest du hier: Die besten Tipps, Tricks und Guides für YouTube