Muss ich eine Selbstständigkeit als Twitch Streamer anmelden?

Im folgenden Artikel möchte ich auf eine Frage von Max S. aus Köln eingehen, die mich über die Emailadresse des Blogs ( kontakt@twiyouhelden.de ) erreicht hat, nämlich: Muss ich eine Selbstständigkeit als Twitch Streamer anmelden? Weil das eine gute Frage ist, habe ich mich entschlossen eine Antwort als Artikel zu verfassen.

Hallo Max,
ob du für deine Einnahmen auf Twitch eine Selbstständigkeit anmelden musst, hängt von zwei verschiedenen Faktoren ab. Zum einen ist die Höhe deiner der eingenommen Summe wichtig. Also das Geld welches du durch Spenden, Werbung, Abos etc. erhalten hast. Es kommt also auch darauf an, ob du einen Partnerstatus auf Twitch.tv hast, mit dem du am Affiliate-Programm von Twitch teilnimmst. Denn aus diesen generierst du in der Regel einen Großteil deiner Einnahmen.

Wie eben schon erwähnt sind das vor allem Verdienste aus Werbung, so wie Subs. Eine Wichtige Richtlinie ist für dich dabei, ob deine Jährlichen Einnahmen über die Gesetzlich festgeschriebene Einkommensgrenze von 17.500€ liegt. Anzumerken ist dabei auch, dass selbst „Spenden“ in Deutschland als dein Einkommen gezählt werden muss. Klingt war irgendwie Komisch, ist aber leider so! Solange du unter dieser Grenze bleibst bräuchtest du keine Gewerbeanmeldung. Ob du diese jedoch trotzdem anmelden solltest, ist eine andere Sache. Denn es kann dir durchaus Steuerliche Vorteile bringen, solange du Volljährig bist.



Du kannst nämlich Anschaffungen für deinen Stream steuerlich absetzten (Lohnsteuerjahresausgleich). Also Dinge wie eine neue Webcam, Tastatur, Mikrofon, Maus oder einen Bildschirm.

Mit der Anmeldung eines Kleinstgewerbes bist du also rechtlich immer auf der sicheren Seite. Eine entsprechende Anmeldung wird beim Gewerbeamt in deiner Heimatstadt vorgenommen und kostet in der Regel um die 20€. Viele Gewerbeämter bieten Heutzutage auch eine Online Anmeldung an, was die ganze Sache noch einfacher macht. Wenn du mich fragst, sind die 20€ gutangelegtes Geld.

Denn letztlich ist es nämlich völlig egal ob du unter der Einkommensgrenze von 17.500€ liegt. So lange du in Deutschland lebst, musst du deine Einnahmen trotzdem bei deiner Steuererklärung mit angeben, denn eine Verschleierung wäre in diesem Fall Steuerhinterziehung.

Du suchst nach weiteren spannenden Artikel zu Twitch? Diese findest du hier:
Die besten Tipps, Tricks und Guides für Twitch

Kommentar verfassen