Erfahrung mit Clickworker

18. April 2018 0 Von TwiYouHelden

Im heutigen Artikel möchte ich mir dir einmal über meine Erfahrung mit Clickworker sprechen, einer Plattform wo du unkompliziert etwas Geld nebenbei verdienen kannst. Ich selbst nutze diese Möglichkeit zum geldverdienen recht häufig, der Regel zwei bis drei Mal die Woche. Deswegen möchte ich euch diese Art von Nebenverdienst nicht vorenthalten, wenn du etwas deinen Geldbeutel aufbessern möchtest. Natürlich könnt ihr euch wie immer darauf verlassen, dass ich meine unverfälschte Meinung mit euch teile.

Die Möglichkeit bei Clickworker Geld zu verdienen ist in Gegensatz zu anderen Plattformen recht vielseitig. Sei es nun das du die Adressen von Vereinen bei Google recherchieren sollst, die Farbe von Kleidungsstücken erkennen musst, Umfragen ausfüllst oder Artikel für Kunden schreibst. Letzteres mache ich in meinen Fall am häufigsten. Schreiben geht mir in der Regel leicht von der Hand und 300 Wörter zu verfassen erledige ich in der Regel, wenn ich mich mit dem Thema auskenne, in unter 10 Minuten und ist für mich kein großer Aufwand.

Das Schöne ist, dass man bei Klickworker in seinem Profil angeben kann, mit welchen Themen man sich besonders auskennt. Weshalb ich Aufträge nur aus diesem Bereich bekomme.

Im Grunde kann jeder auf der Clickworker Plattform fündig werden, bzw. je nach dem wo deine Persönlichen Stärken liegen, bekommst du mögliche Aufträge. Auszahlen kannst du dir deinen verdienten Betrag ganz unkompliziert. Das Minimum bei PayPal liegt bei 5€ und wenn du dir den Betrag auf dein Bankkonto überweisen lassen möchtest dann musst du 10€ erreichen. Diese Beträge erreichst du in der Regel locker. Je nachdem welche Aufträge dir angeboten werden, kannst du den Mindestbetrag schon mit einer Bearbeitung erreichen, selbst wenn dir mal nur Umfragen angeboten werden sollten.

Klar sollte dir natürlich sein, dass du davon jetzt nicht reich wirst. Clickworker ist eben nur ein Nebenjob, bei dem du nebenbei etwas Geld verdienen kannst. Doch ich sage mir immer, Kleinvieh macht auch Mist und wenn ich am Ende des Monats nebenbei ca. 100€ verdient habe, dann kann ich mich nicht beschweren. Letztlich liegt es an dir wie viel Zeit du investierst. Ich bin persönlich bin der Meinung selbst wenn es am Monatsende „nur“ 30€ sein sollten, nehme ich diese doch gerne mit.

Link zu Clickworker Webseite: Clickworker