Copyright-Strikes – Ausnahmezustand auf Twitch

Copyright-Strikes – Ausnahmezustand auf Twitch

10. Juni 2020 0 Von TwiYouHelden

Wegen nicht lizenzierter Musik müssen viele Streamer seit kurzen auf Twitch dringend ihre älteren Clips löschen. Wie Die Streaming Plattform auf Twitter Mitteilte, habe man erstmalig Massenhafte DMCA-Ansprüche gegen Clips erhalten. Den Tweet zu diesem Thema, findest du hier: Twitch Support Copyright-Strikes

DMCA meint den Digital Millennium Copyright Act. Dabei ist es bisher nicht bekannt, wer die Ansprüche eingereicht hat.

Betroffen Betroffen sind vor allem Clips die zwischen 2017 und 2019 erstellt worden sind. Dies können mit unter tausende Clips von großen Streamern sein. Jedoch kannst auch du selbst ein Problem bekommen, solltest es Clips auf deinen Kanal geben die lizenzierter Musik enthält! Daher empfehle ich dir, wenn du unsicher bist, ob du einen solchen Clips auf deinen Twitch Kanal hast, solltest du ihn vorsichtshalber entfernen. Je mehr Clips auf deinen Kanal erstellt wurden sind, umso schwieriger und vor allem Nerviger sein diese zu entfernen. Jedoch ist das keine Ausrede die Clips einfach auf dort zu lassen, so wie sie sind, ok? Du kannst wirklich in schwere Schwierigkeiten kommen.  Nicht nur, das dein Kanal gesperrt werden kann, sondern auch der Umstand auf Schadensersatz verklagt zu werden.

Twitch-Clips sind Ausschnitte aus dem Live Streamen eines Streamers, die bis zu 59 Sekunden lang sind, und die Zuschauer erstellen können

Dies führt soweit, dass Steamer die von Twitch leben, um ihre Existenzgrundlage bangen müssen. Es betrifft dabei nicht nur Ausländische Streamer, sondern auch Deutsche. Ein prominentes Beispiel ist Noway4u_Sir, welcher ebenfalls einen Copyright-Strike erhalten hat. Dieser Vermutet, das auf Grund der Corona-Situation, mehr Fokus auf Twitch gelegt wird. Jedoch sind auch weitere deutsche Streamer betroffen und es herrscht allgemein große Verunsicherung in der gesamten Szene. Daher werden derzeit auf ihren Kanälen massenhaft Clips entfernt. Dabei kannst du deinen Lieblings Streamer unter die Arme zu greifen. Durchsuche deine erstellten Clips bitte einmal selbst, ob sich darin problematische Musik enthält und lösche diese.

Möchtest du in deinem Stream jedoch nicht auf Musik verzichten, kannst du zu lizenzfreie Musik greifen. Dafür gibt es verschiedenste Quellen. YouTube kann ich dir persönlich jedoch nicht empfehlen. Das Problem an “Lizenzfreie Playlisten” ist oftmals das diese veraltet sind. Diese können also Songs enthalten, die mittlerweile lizenzpflichtig sind. Am besten nutzt du Drittanbieter wie audiohub, evermusic, oder musicfox. Dort bist du auf der sicheren Seite und vermeidest zukünftige Copyright-Strikes auf Twitch.

Du suchst nach weiteren spannenden Artikeln? Diese findest du hier: Die besten Tipps, Tricks und Guides für Twitch

Hat dir der Artikel gefallen? Dann würde ich mich freuen wenn du ihn in den Sozialen Medien teilen würdest. Damit hilfst du sowohl mir, damit ich diesen Blog weiter betreiben kann, als auch Anderen die auf der Suche nach hilfreichen Artikeln zu YouTube und Twitch sind.